Start / Kindertagesstätten  / Region Hannover  / Wunstorf  / Neuigkeiten

Zeitungsartikel






Gärtnerei Brändel spendet AWO-Kindertagesstätte Kräuter




 

Die Kinder der Dinogruppe der AWO-Kindertagesstätte „Am Kalkofen“ in Blumenau wollten ihre Pflanzkästen neu bepflanzen. Sie überlegten, wie man dabei vorgehen muss und beschlossen zur Gärtnerei Brändel zu gehen.

 

Also zogen sie mit dem Bollerwagen los. Dort angekommen suchten sie sich zuerst ein kleines Bäumchen aus, das sie für den Pflanztrog vor ihrem Gruppenraum ausgewählten. Danach durften die Kinder verschiedene Kräuter aussuchen. Mit Hilfe der guten Beratung durch Frau Brändel fanden sich Kräuter, die die Kinder riechen und essen dürfen. Sie entschieden sich für die Kräuter Lakritz-Tagetes, Schoko-Minze, Basilikum, Schnittlauch, Cola-Kraut und Petersilie. All die Kräuter schenkte Frau Brändel den Kindern, die sich voller Freude bedankten.

 

Zurück in der Kindertagesstätte pflanzten die Kinder begeistert alle Pflanzen ein, pflegen sie nun und naschen immer mal wieder davon.


07/02 2015:

Übergabe des Sonnensegels, Zeitungsartikel aus der Leine Zeitung Wunstorf vom 08.02.2015





Tag der offenen Tür



Einladung zum Tag der offenen Tür

in der AWO-Kindertagesstätte,
Hasselhorster Str.1, Wunstorf – Blumenau

für „neue“ Krippen- Kindergarten- und Horteltern sowie ihre Kinder  

 

am Sonntag, den 08. Februar 2015
von 15:00 bis 17:00 Uhr
 

 

Sehr geehrte Familien! Wir freuen uns sehr, Sie in unserer Kindertagesstätte begrüßen zu dürfen, Sie kennen zu lernen und Ihnen einen ersten Einblick in unsere Kindertagesstätte, die Abläufe und unsere Arbeit zu geben.

Mit freundlichen Grüßen
Jasmine Nowak
Einrichtungsleitung

AWO Kindertagesstätte Wunstorf
AWO Jugendhilfe und Kindertagesstätten gGmbH


18/12 2014:

Weihnachten kann kommen; Artikel im Wunstorfer Stadtanzeiger





28/11 2014:

Erlebnisse in der AWO-Kindertagesstätte





Die Kinder der AWO-Kindertagesstätte erleben momentan viele besondere Ereignisse. 

 

Am bundesweiten Vorlesetag, am Freitag, den 21.11.2014, kamen die Schülerinnen Miriam Dienst und Berfin Lübbe vom beruflichen Gymnasium „Gesundheit & Soziales“ der BBS Nienburg in die AWO-Kindertagesstätte.

Die Schülerinnen hatten die Geschichte von „Leo Lausemann“ vorbereitet. Sie gingen immer mit einer Kleingruppe der Kindergartenkinder in die AWO-Bücherei und haben die Geschichte in gemütlicher und ruhiger Atmosphäre vorgelesen. Gespannt und interessiert lauschten die Mädchen und Jungen der Geschichte und den Stimmen der Schülerinnen.

Die Moral der Geschichte, dass Freundschaft wichtiger ist als Geschenke, veranlasste die Kinder zu einem Gespräch in dieser Runde und wurde von allen Kindern bestätigt. Allerdings wandte ein 4-jähriges Mädchen ein, dass es so ganz ohne Geschenke doch nicht geht, denn dann hätte der Weihnachtsmann nichts zu tun!

Und so bastelten die Kinder, nach der bewegten Geschichte, Schneeflocken auf denen sie ihren größten Wunsch an den Weihnachtsmann malten. 

Wie Frau Jasmine Nowak berichtet, kamen die Kinder nach dem Angebot begeistert am Büro vorbei und berichteten von dem Erlebnis.

Die Kinder und das Team der AWO-Kindertagesstätte danken Frau M. Dienst und Frau B. Lübbe herzlich für das schöne Angebot zum Vorlesetag.

 

Am Abend des 21.11.14 haben sich noch einige Kindergartenfamilien zusammen mit drei Erzieherinnen beim großen Wunstorfer Laternenumzug in der Stadt getroffen. Als Erkennungssymbol, um zu sehen, wo man sich trifft, trugen sie eine große AWO-Herzlaterne. Diese zog viele Blicke auf sich. So als Gemeinschaft in dem großen Umzog, fanden viele Kinder und Eltern dies ein sehr schönes Erlebnis.

 

In der Woche vor dem ersten Advent wurden mit den Kindern die vielen kleinen Vorbereitungen, die Vorboten dieser Zeit, gestaltet. In den Gruppenräumen wurden Tannenzweige dekoriert und die Adventskalender gestaltet und aufgehängt. Im Flur der Kindertagesstätte wurde der Tannenbaum, den eine Kindergartenfamilie wieder gespendet hat, aufgestellt und geschmückt.

Am Donnerstagvormittag gingen 16 Kindergartenkinder zu dem Tannenbaum, der auf der Wiese vor dem Blumenauer Wäldchen steht und verwandelten auch diesen in einen wunderschönen Weihnachtsbaum. Dafür hängten sie selbstgebastelte Motive an den Baum.

 


Laternenumzug 2014 der AWO-Kindertagesstätte





Ereignisreiche Zeit in den Herbstferien



Die Ferienzeit bietet auch den Kindern in der AWO-Kindertagesstätte „Am Kalkofen“ in Wunstorf eine ereignisreiche Zeit.

 

Frau Jasmine Nowak, Kindergartenleiterin, berichtet, dass das neue „Leserabenjahr“ der zukünftigen Schulkinder nun mit einem Besuch bei der Sparkasse Hannover in der Filiale in Wunstorf begann. Max Moorfrosch nahm die Reise vom Steinhuder-Moor auf sich, um den Kindern die Bedeutung des „Weltspartages“ näher zu bringen. Mit lautem Gebrüll wurde Max aus seinem Versteck gelockt, die Kinder begrüßten ihn mit vielen Knuddeleinheiten und einem Strahlen im Gesicht. Gemeinsam wurde getanzt, eine Polonaise folgte und ein Wurfspiel mit seiner Lieblingsspeise, den Fliegen, rundete das Vergnügen ab. Zur großen Überraschung gab es für jedes Kind eine Spardose, die die Kinder mit viel Freude von Max Moorfrosch entgegen nahmen.

 

 

 

Des Weiteren erleben die AWO-Hortkinder eine abwechslungsreiche Ferienzeit. Neben unterschiedlichen Angeboten sowie viel Zeit zum eigenen Gestalten, fuhren sie am Dienstag zur Lego-Ausstellung „Stein auf Stein“ nach Burgdorf. Zuerst besuchten sie die Ausstellung und betrachteten interessiert die Star Wars Nachbauten. Luca C. 8J. berichtete, dass er die kleinen versteckten Fehler, wie z.B. die pinken Schuhe auf dem Potrenner, sehr witzig fand. Hannes R. 6J. beeindruckte der Supersternzerstörer am meisten, weil dieser größer als ein Meter war. Anschließend gingen sie ins Stadtmuseum, in dem sie die aus Lego gebauten Häuser, Eisenbahnen und den rasenden Falken ansahen und noch selber mit Lego bauten. Dann ging es mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurück nach Wunstorf und nun wird wieder eifrig selber mit Lego gebaut.


15/05 2014:

Neues Projekt: „Wasserratten starten durch“



Die Erzieherinnen Stefanie Vieregge und Vanessa Hagemann absolvierten Anfang des Jahres beim DLRG in Wunstorf das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber. Der Kurs wurde von „Nivea“ finanziert. Dieses Abzeichen nutzten Sie und starteten noch vor Hallenbadschließung mit 33 Kindern das neue AWO-Kindertagesstätten-Projekt „Wasserratten“. Das Schwimmen ergänzt das bereits bestehende Projekt Tiger-Kids, in dem es um Gesundheitserziehung mit den drei Aspekten: Bewegung, Entspannung und Ernährung geht.

Beim Projekt „Wasserratten“ sammeln die Kinder Erfahrungen im Bereich der Schwimmaktivität, das Wasser fördert die Kinder in Ihrer ganzheitlichen Entwicklung und stärkt zusätzlich die Muskulatur. Es bietet Ihnen ganz andere Erfahrungsqualitäten und Handlungsspielräume als „an Land“ und regt zum Experimentieren an.

Die Kindern und Eltern nahmen das Projekt „Wasserratten“ mit sehr großem Interesse an und begleiten es, indem sie die Fahrten zum Hallenbad übernehmen. Frau Jasmine Nowak, Kindertagesstättenleiterin und das Team der Kindertagesstätte unterstützen dies und dadurch ist es nun ein fester Bestandteil der Kindertagesstätte geworden. Mit leuchtenden Augen und großen Erwartungen freuen sich die Kinder auf die nächste Hallenbadsaison.




Druckversion
© AWO Soziale Dienste Bezirk Hannover gGmbH - JUKI · Körtingsdorfer Weg 8 · 30455 Hannover